Schlagwort-Archive: Lebensqualität

Wozu brauchen wir Geschlechter?

Warum diese Frage im Zusammenhang mit Intersexualität wichtig ist, erklärt Dr. Michael Groneberg im Interview. Außerdem geht er auf die biologische, soziale und subjektiv erlebte Geschlechtsidentität ein, wobei er letzterer eine hohe Bedeutung zumisst.


Kommentare deaktiviert

Themenschwerpunkt: Aufklärung & Einwilligung, Lebensqualität, Medizinische Eingriffe

Das Recht auf Selbstverortung

Im Interview spricht Lucie Veith, Vorsitzende von Intersexuelle Menschen e.V., über den Zwiespalt unter den Betroffenen, ob die Einführung eines dritten Geschlechts sinnvoll ist oder nicht. Sie stellt außerdem die Frage, warum Menschen überhaupt in eine bestimmte Kategorie eingeordnet werden müssen und fordert den sofortigen OP-Stopp für Gonadektomien.


13 Kommentare

Themenschwerpunkt: Aufklärung & Einwilligung, Medizinische Eingriffe, Personenstandsrecht, Vernetzung & Hilfe

Jenseits von Mann und Frau – Anhörung des Deutschen Ethikrates zum Thema Intersexualität

PRESSEMITTEILUNG 07/2011

Berlin, 10. Juni 2011

Dürfen zwischengeschlechtlich geborene Kinder medizinisch vereindeutigt werden? Viele Betroffene im Erwachsenenalter beklagen die für sie belastenden Folgen solcher meist irreversibler Eingriffe und fordern deren Verbot. Im Zuge der öffentlichen Anhörung des Deutschen Ethikrates am 8. Juni 2011 in Berlin wurden ethische, medizinische, rechtliche, psychologische und gesellschaftliche Fragen im Umgang mit Intersexualität lebhaft und kontrovers diskutiert. Weiterlesen

25 Kommentare

Themenschwerpunkt: Aufklärung & Einwilligung, Integration & Diskriminierung, Lebensqualität, Medizinische Eingriffe

Lebensqualität, gesellschaftliche Situation und Perspektiven

Im Forum 2 am Nachmittag der öffentlichen Anhörung zur Situation von Menschen mit Intersexualität wurden die Themen Lebensqualität, gesellschaftliche Situation und Perspektiven von Menschen mit Intersexualität behandelt. Es sprachen die Experten Dr. iur. Angela Kolbe, PD Dr. phil. Michael Groneberg und Dr. phil Katinka Schweizer sowie die Betroffenen und in Intersexuellenverbänden Engagierten, Ins A Kromminga und Daniela Truffer.

Sie finden hier das Statement von Ins A Kromminga von der Internationalen Vereinigung intergeschlechtlicher Menschen. Ins A Kromminga sprach vor allem über die Ausgrenzung und Diskriminierung von Intersexuellen sowie die Behandlung dieses Themas in Politik und Gesellschaft.

Alle Audiomitschnitte finden Sie hier.

Play

4 Kommentare

Themenschwerpunkt: Aufklärung & Einwilligung, Integration & Diskriminierung, Lebensqualität, Medizinische Eingriffe

Behandlung, Indikation und Einwilligung

Nachdem Michael Wunder Experten, Betroffene und das Publikum auf der öffentlichen Anhörung begrüßt hatte, gaben die Experten Prof. Dr. Hertha Richter-Appelt, Prof. Dr. med. Paul-Martin Holterhus und Dr. iur. Sonja Rothärmel sowie die Betroffenen Lucie Veith, die sich im Verein Intersexuelle Menschen engagiert, und Diana Hartmann wie auch die Vertreterinnen von Elterninitiativen Julia Marie Kriegler und Biance Claße ihre Stellungnahmen zum Thema medizinische Behandlung, Indikation und Einwilligung zum Besten. Nach den Redebeiträgen der Sprecher folgten die Befragungen durch den Ethikrat und das Publikum.

Hier finden Sie die Stellungnahme von Prof. Dr. Hertha Richter-Appelt, Stellvertretende Direktorin des Instituts für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, die bei ihrem Redebeitrag grundsätzliche Aspekte zum Thema Intersexualität ansprach.

Eine Übersicht über alle Redebeiträge sowie die Audiomitschnitte finden Sie hier.

Play

7 Kommentare

Themenschwerpunkt: Allgemein, Aufklärung & Einwilligung, Medizinische Eingriffe, Vernetzung & Hilfe