Schlagwort-Archive: Anhörung

Von Eltern- und Kinderrechten

Dr. Angela Kolbe erklärt im Interview, welche rechtlichen Schritte zur Verbesserung der Situation von intersexuellen Menschen angegangen werden müssten. Die drei zentralen und zu diskutierenden Punkte sind dabei die Verwirklichung der Rechte des Kindes auf Selbstbestimmung und Unversehrtheit, das Maß an Entscheidungsfreiheit von Eltern sowie die Änderung des Personenstandsrecht.


1 Kommentar

Themenschwerpunkt: Aufklärung & Einwilligung, Medizinische Eingriffe, Personenstandsrecht

Intersexuelle als Menschen unter uns

Julia Marie Kriegler, Vertreterin der Elterngruppe XY-Frauen, findet die Erlösung nicht darin, dass sich die ganze Welt ändert, sondern wünscht sich für ihr intersexuelles Kind viel mehr eine offenere Debatte über das Thema sowie mehr Achtung und Akzeptanz für intersexuelle Menschen. Die Geburt ihres Kindes hat für sie ein Umdenken bedeutet, was das eigene und gesellschaftliche Denken über Geschlechtsidentität betrifft.


2 Kommentare

Themenschwerpunkt: Integration & Diskriminierung, Lebensqualität

Das Recht auf Selbstverortung

Im Interview spricht Lucie Veith, Vorsitzende von Intersexuelle Menschen e.V., über den Zwiespalt unter den Betroffenen, ob die Einführung eines dritten Geschlechts sinnvoll ist oder nicht. Sie stellt außerdem die Frage, warum Menschen überhaupt in eine bestimmte Kategorie eingeordnet werden müssen und fordert den sofortigen OP-Stopp für Gonadektomien.


13 Kommentare

Themenschwerpunkt: Aufklärung & Einwilligung, Medizinische Eingriffe, Personenstandsrecht, Vernetzung & Hilfe

Um den heißen Brei geredet

Daniele Truffer, Vorsitzende von Zwischengeschlecht.org, findet, dass die Betroffenen mehr ins Zentrum der Diskussionen über Intersexualität gerückt werden sollten, spricht von Forderungen, die Intersexuelle stellen und schildert die Hoffnung, die Betroffene in die zu verfassende Stellungnahme des Deutschen Ethikrates legen.


1 Kommentar

Themenschwerpunkt: Aufklärung & Einwilligung, Integration & Diskriminierung, Medizinische Eingriffe

Das Geschlecht als anthropologische Konstante

Dr. Sonja Rothärmel schildert im Interview, wie wichtig die Schaffung sozialer Räume in der jetzigen bipolaren Geschlechterordnung der Gesellschaft ist. Sie geht daneben auf die Möglichkeiten der Einführung eines dritten Geschlechts ein, hält die “Abschaffung” der Geschlechterordnung jedoch für weniger sinnvoll und fordert einen ausgewogeneren Dialog über das Thema Intersexualität mit betroffenen Menschen.


1 Kommentar

Themenschwerpunkt: Allgemein, Medizinische Eingriffe, Personenstandsrecht