Prof. Dr. iur. Konstanze Plett, LL. M.

Prof. Dr. iur. Konstanze Plett, Jahrgang 1947

Beruflicher Werdegang

1966-1970 Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Marburg a.d.L., Tübingen und Hamburg

1970-1972 Zeitungsvolontariat und Redakteurin in Gießen und Göttingen

1973-1975 Referendariat in Hamburg

1976-1980 Universität Hamburg

1980-1982 Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Hamburg (Sozialwissenschaftliche Forschungsgruppe)

1982-2003 wissenschaftliche Referentin am Zentrum für Europäische Rechtspolitik an der Universität Bremen (ZERP)

1985/1986 Visiting Fellow am Institute for Legal Studies der University of Wisconsin-Madison Law School

Lehraufträge an den Universitäten Bremen und Hannover sowie Vertretungs- bzw. Gastprofessuren an der Universität Bremen und der Humboldt-Universität zu Berlin.

seit 2003 an der Universität Bremen, Fachbereich 06 für Rechtswissenschaft (dort auch Mitglied des bigas) und Zentrum Gender Studies (ZGS), Fachgebiete: Rechtswissenschaft im Nebenfach und Gender Law

 

Ausgewählte Mitgliedschaften

Vorstandsmitglied der Vereinigung für Recht und Gesellschaft.

Law & Society Association

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift für Rechtssoziologie

Mitglied des Beirats der Zeitschrift für Sexualforschung

 

 

Ausgewählte Publikationen

Plett, Konstanze (2010). „Begrenzte Toleranz des Rechts gegenüber individueller sexueller Identität“, in: Gunnar Duttge, Wolfgang Engel, Barbara Zoll (Hg.), Sexuelle Identität und gesellschaftliche Norm, Göttingen: Universitätsverlag Göttingen (Göttinger Schriften zum Medizinrecht, Band 10), S. 53-67

Plett, Konstanze (2009). „Intersex und Menschenrechte“, in: Claudia Lohrenscheit (Hrsg.), Sexuelle Selbstbestimmung als Menschenrecht, Baden-Baden: Nomos, 2009, S. 151-167

Plett, Konstanze (2007c). „Rechtliche Aspekte der Intersexualität“, in: 20 Zeitschrift für Sexualforschung 2007, 162-175

Plett, Konstanze (2007b). [Kommentierung] § 1, Rn. 48-54 und 99-102, in: Ursula Rust und Josef Falke (Hrsg.), AGG – Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz mit weiterführenden Vorschriften: Kommentar, Berlin: Erich Schmidt Verlag, 2007, S. 189-191 und 204-206

Plett, Konstanze (2006b). „Bestimmung von Geschlecht durch Recht“, in: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport (Hrsg., Redaktion: Lela Lähnemann), männlich-weiblich-menschlich? Trans- und Intergeschlechtlichkeit, Berlin: Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport, Fachbereich für Gleichgeschlechtliche Lebensweisen, 2006, 162-165 (Dokumente lesbisch-schwuler Emanzipation, 22 = http://www.berlin.de/imperia/md/content/sen-familie/gleichgeschlechtliche_lebensweisen/trans_und_intergeschlechtlichkeit_doku_22.pdf)

Plett, Konstanze (2006a). [Rezension von Rainer Herrn, Schnittmuster des Geschlechts. Transvestitismus und Transsexualität in der frühen Sexualwissenschaft. Gießen: Psychosozial 2005] „Geschlecht als Vexierbild?“, in: Querelles-Net, Nummer 19/Juli 2006: Religion, <http://www.querelles-net.de/2006-19/text19plett.shtml> (19.1.2007) (ISSN 1862-054X)

Plett, Konstanze (2005a). „Überlegungen zum Schutzgut des Rechts auf sexuelle Selbstbestimmung von Kindern“, in: Burkhardt, Sven / Graebsch, Christine / Pollähne, Helmut (Hrsg.), Korrespondenzen in Sachen: Strafvollzug, Rechtskulturen, Kriminalpolitik, Menschenrechte, Münster, Westfalen: LIT-Verlag, 2005, 175-183

Plett, Konstanze (2004d). [Urteilsbesprechung] Rs. C-117/01 K.B. ./. National Health Service Pensions Agency, Secretary of State for Health, in: 3 ZESAR Zeitschrift für europäisches Sozial- und Arbeitsrecht 2004, 301(303)-308

Plett, Konstanze (2004c). [Rezension von Arne Duncker, Gleichheit und Ungleichheit in der Ehe, Köln/Weimar/Wien: Böhlau, 2003] „Der lang(sam)e Weg zur Gleichberechtigung in der Ehe, in“: Querelles-Net, Nummer 13/Juli 2004: Recht, <http://www.querelles-net.de/2004-13/text07.shtml> (8.7.2004)

Plett, Konstanze (2004b). Das unterschätzte Familienrecht: Zur Konstruktion von Recht durch Geschlecht. Mechthild Koreuber/Ute Mager (Hrsg.). Recht und Geschlecht: Zwischen Gleichberechtigung, Gleichstellung und Differenz. Baden-Baden. 109-119

Plett, Konstanze (2004a). Wege zur Geschlechtergerechtigkeit im patriarchalen Nationalstaat: Skizze für ein Forschungsprojekt. Norman Paech/Alfred Rinken/Dian Schefold/Edda Weßlau (Hrsg.). Völkerrecht statt Machtpolitik: Beiträge für Gerhard Stuby. Hamburg. 348-357

Plett, Konstanze (2003). Intersexualität als Prüfstein: Zur rechtlichen Konstruktion des zweigeschlechtlichen Körpers. Kathrin Heinz/Barbara Thiessen (Hrsg.). Feministische Forschung – Nachhaltige Einsprüche. Opladen. 323-336

Plett, Konstanze (2003). Intersexuelle – gefangen zwischen Recht und Medizin. Frauke Koher/Katharina Pühl (Hrsg.). Gewalt und Geschlecht. Konstruktionen, Positionen, Praxen, Opladen. 21-41

Plett, Konstanze (2002). Vom Recht auf ein eigenes Geschlecht, Gigi – Zeitschrift für sexuelle Emanzipation 2001, 24-27

Plett, Konstanze (2000). Orte der Geschlechterpolitik im Recht. Frauen & Geschichte Baden-Württemberg e. V. (Hrsg.). 50 Jahre Grundgsetz. Menschen- und Bürgerrechte als Frauenrechte. Königstein. 168-193

Plett, Konstanze (1999). Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport, Fachbereich für gleichgeschlechtliche Lebensweisen (Hrsg.). Anti-Diskriminierungs-Gesetz für Berlin?! Berlin. 14-20

 

zurück zur Autorenübersicht