Dr. phil. Katinka Schweizer

Dr. phil. Katinka Schweizer Jahrgang 1972

Beruflicher Werdegang

Studium Generale am Leibniz Kolleg Tübingen, Studium der Psychologie und Theologie in Landau, Oxford, Hamburg: Master of Science und Diplom

Promotion im Rahmen des Hamburger Forschungsprojekt zur Intersexualität (Leitung  Prof. Dr. Hertha Richter-Appelt)

Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (tiefenpsychologisch fundiert)

seit 2000 Klinische Psychologin in Hamburg und Schleswig-Holstein, derzeit an den Fachkliniken Nordfriesland und am Institut für Psychotherapie der Universität Hamburg; Seminar- und Fortbildungstätigkeit

seit 2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Diplom-Psychologin am Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Auszeichnung mit dem Promotionspreis der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

Redaktionelle Mitarbeiterin der Zeitschrift für Sexualforschung (ZfS)

 

Ausgewählte Mitgliedschaften

Hamburger Forschungsgruppe Sexualität und Geschlecht

Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS)

Deutsche Fachgesellschaft für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP)

Institut für Trauerarbeit Hamburg (ITA)

 

Ausgewählte Publikationen

Schweizer, K. (2010). Grundlagen der psychosexuellen Entwicklung und “ihrer Störungen”. In: Duttge, G., Engel, W., Zoll, B. (Hrsg.). Sexuelle Identität und gesellschaftliche Norm. Göttinger Schriften zum Medizinrecht Band 10. (S. 11-35). Göttingen: Universitätsverlag Göttingen.

Schweizer, K., Richter Appelt, H. (2010). Dimensionen von Geschlecht. Frühe Kindheit Schwerpunkt Psychosexuelle Entwicklung (03), 13-17.

Prochnow, C., Schweizer, K., & Richter-Appelt, H. (2010). Körpererleben von Menschen mit verschiedenen Formen der Intersexualität. Pädiatrische Praxis, 75, 179-190.

Richter-Appelt, H., & Schweizer, K. (2010). Intersexualität oder Störung der Geschlechtsentwicklung. Behandlung von Personen mit nichteindeutigem körperlichen Geschlecht. Psychotherapeut, 55(1), 36-42.

Schönbucher, V., Schweizer, K., Rustige, L., Schützmann, K., Brunner, F. & Richter-Appelt, H. (early view, February 2010). Sexual quality of life of individuals with 46,XY Disorders of Sex Development. Journal of Sexual Medicine.

Schweizer, K. (2009): Geschlechtserleben und Coping bei Personen mit verschiedenen Formen der Intersexualität. Dissertationsschrift zur Erlangung des Doktorgrades (Dr.phil.) am Fachbereich Psychologie der Universität Hamburg.

 

zurück zur Autorenübersicht