Blog-Archive

Die Diskussion aus den gesellschaftlichen Höhlen holen

Dr. Michael Wunder ist Diplom Psychologe, Leiter des Beratungszentrums der Evangelischen Stiftung Alsterdorf in Hamburg und Mitglied im Deutschen Ethikrat. In seinem Artikel diskutiert er die derzeitige gesellschaftliche Situation zwischengeschlechtlicher Menschen, geht auf umsetzbare Möglichkeiten ein, die deren Lebensqualität verbessern können und erklärt, welch große Welten zwischen scheinbar ähnlichen Begrifflichkeiten liegen.

„Bist Du ein Junge oder ein Mädchen?“ wurde ein Kind in der Kita gefragt. Das Kind  war durch sein besonders hohes Springen auf dem Trampolin aufgefallen. „Ich bin beides“, war die Antwort des Kindes und die anderen Kinder staunten und fragten, ob das denn möglich sei. Das Kind ist intersexuell zur Welt gekommen und wurde im Geschlecht eines Mädchens erzogen. Als die Mutter den Kindern versicherte, dass dies möglich sei, waren sie zufrieden und gingen zum nächsten Thema über – so von der Mutter auf der Öffentlichen Anhörung des Ethikrates am 8. Juni 2011 berichtet. Weiterlesen

39 Kommentare

Themenschwerpunkt: Integration & Diskriminierung, Lebensqualität, Vernetzung & Hilfe